Argolis - Αργολίδα

Argolis auf Karte Peloponnes


 

Die Argolis, im wesentlichen die westliche Halbinsel oder auch der „Daumen“ zu den drei Fingern des Peloponnes, bietet beeindruckende Ausgrabungsorte, tolle Sandstrände und interessante Städte.

In der Argolis bestimmen nicht, wie in anderen Regionen auf dem Peloponnes, die Olivenbäume das Landschaftsbild. In dieser fruchtbaren Region beherrschen die Orangenbäume klar das Erscheinungsbild. Weiterhin gibt es ausgedehnte Gebiete, in denen der Weinanbau das Landschaftsbild bestimmt.

Rings um die Argolis befinden sich einige bekanntere Inseln ( Ägina, Hydra, Spetses, Poros), die es sich lohnt, zu besuchen.

Das touristische Zentrum dieser zum Teil sehr fruchtbaren Region ist Nafplion. Hier ist schon, im Gegensatz zu den meisten anderen Regionen auf dem Peloponnes, im Frühjahr oder auch im Herbst "was los".

Zu den beeindruckensten historischen Sehenswürdigkeiten gehören das Amphitheater von Epidauros, wo jedes Jahr im Sommer Theaterfestspiele im mehr als 10.000 Besucher fassenden Rund stattfinden und die Ausgrabungsstätte von Mykene.

Auch aufgrund seiner Nähe zu Athen und der damit verbundenen schnellen Erreichbarkeit für die Hauptstädtler ist die touristische Infrastruktur als gut zu bezeichnen. Es gibt in fast allen Regionen genügend Unterkünfte. Lediglich an den Wochenenden in den Sommermonaten kann es hier und da schon mal knapp werden.

Die Preise in der Argolis für Übernachtungen, Getränke und Speisen liegen meist etwas über den Preisen in den anderen Regionen auf dem Peloponnes.

 

Zur Großansicht Argolis - Karte

 

Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2017