Spetses - Σπέτσες

 

Spetses gehört zu den Saronischen Inseln und liegt im Argolischen Golf direkt vor der Küste des Peloponnes (knapp 3 Kilometer). Ein Großteil der hügeligen Landschaft wird von Kiefernwäldern bedeckt. Spetses hat insgesamt rund 4000 Einwohner, die fast alle im gleichnamigen Ort wohnen.

Spetses und sein öffentliches Verkehrsmittel - die Kutsche

 

Spetses Stadt wirkt beim Einfahren in den Hafen im ersten Moment überlaufen. Hier gibt es dann auch die entsprechende touristische Infrastruktur mit vielen Cafés, Tavernen, Souvenirläden etc. Außerhalb des Hafenbereichs bietet der Ort viele schöne Gassen und Winkel, die gar nicht alle an einem Tag entdeckt werden können. Nehmen Sie sich hierfür Zeit, es lohnt sich.

 

Die kürzeste Fährverbindung zum Peloponnes geht von Kosta aus, aber Portocheli und Ermioni sind auch nicht sehr viel weiter entfernt. Weiterhin gibt es Fährverbindungen zu den anderen Saronischen Inseln, Hydra und Poros. Auch Piräus wird angesteuert.

 

Für die, die länger bleiben wollen, gibt es viele Hotels, Apartmenthäuser und auch Privatzimmer. Dies muss allerdings ohne den eigenen PKW geschehen, da auf Spetses keine privaten Autos erlaubt sind. Natürlich gibt es trotzdem andere Möglichkeiten Spetses mit seinen vielen Kiefernwäldern und rauhen Küsten kennen zu lernen (s. Foto). Dies macht aber unter anderem auch die besondere Stimmung der Insel aus.

 

Wer Spetses im Sommer besucht, sollte sich bewußt sein, dass es um diese Zeit mit den Übernachtungsmöglichkeiten schon mal eng werden kann. Dann kommen vor allem viele Athener, die die einsamen Strände und das intensive Nachtleben genießen wollen. Durch die Flying Dolphins ist die Insel von Piräus aus relativ schnell erreicht.

 

Letzte Aktualisierung: 2. März 2017