Korinthia auf Karte PeloponnesKorinthia - Κορινθíα

 

Die Region liegt im Nordosten des Peloponnes. Sie ist schon immer eine Durchgangsstation gewesen. Den sich daraus ergebenen Wohlstand vergangener Zeiten dokumentieren heute noch die Ruinen Korinths.

Die Landenge von Korinth bildet die einzige Verbindung zwischen dem Peloponnes und Festlandeuropa. Um der Schifffahrt die Umfahrung des Peloponnes zu ersparen wurde bereits 1881 mit dem Bau des Kanals von Korinth begonnen. Dieser "Durchstich" wurde 1893 fertig gestellt und im Oktober 1893 eröffnet. Seitdem können Schiffe bis zu einer gewissen Größe den Kanal benutzen und sparen somit einen Umweg von über 300 km.

Touristisch wird die Region Korinthia in erster Linie von Griechen aus der Region um Athen besucht. Ausländische Gäste besuchen die Region wenn überhaupt, dann nur für einen kurzen Aufenthalt. Hauptziel des Besuchs sind dann in der Regel die historischen Sehenswürdigkeiten.

Die Region umfaßt schöne Küstenstreifen und ein gebirgiges Hinterland . Hier befindet sich auch der zweithöchste Berg des Peloponnes, der Kilini mit 2374 m Höhe.

 

Zur Großansicht Korinthia - Karte

 

Letzte Aktualisierung: 2. März 2017