Aktuelle Informationen und Nachrichten vom Peloponnes bzw. von Griechenland

 

Anreise nach Griechenland mit der Fähre über Italien - Corona Virus

Mar 09 2020
Aktuelle Informationen / News vom Peloponnes in Griechenland >>

"Was muss ich im Moment beachten, wenn ich mit der Fähre von Italien nach Griechenland reisen möchte", fragen sich sicher viele Griechenlandbesucher aufgrund der Corona Virus Problematik.

Zum aktuellen Zeitpunkt (10.3.20) fahren die Fähren nach Plan. Es gibt auch keine Hinweise, dass sich daran etwas ändern soll.

Italien hat die meisten  COVID-19 Infizierten in Europa. Deshalb hat Italien mittlerweile ganz Italien zur Sperrzone erklärt. Aus 'touristischen Gründen' ist es im Moment nicht möglich Italien zu durchqueren. Die Sperrungen sind erst einmal bis zum 3. April terminiert. Nur bei einigen, wichtigen Gründen ist ein Transfer durch Italien möglich:

- Übersprüfbare Arbeitssituation
- gesundheiteliche Gründe
- Rückreise zu einem nachgewiesenen ständigen Wohnsitz
- sonstige dringende, nachgewiesene Gründe (???)

In Österreich ist der Transfer für deutsche Staatsangehörige noch möglich. Auf den Autobahnen läuft der Verkehr 'normal'. Die Anschlussstellen sind offen und die Mautstellen, Tankstellen und Rastplätze sind in Betrieb. So fließt der Verkehr auf der Brennerautobahn ganz normal. Es soll jedoch vereinzelt zu Personenkontrollen kommen.

 

Anek/Superfast hat folgende Information für seine Passagiere bekanntgegeben: und betreffen Tickets für Reisen bis zum 30.4.2020.

Tickets mit Frühbucherrabatt können auf offenes Datum geändert werden. Der Differenzbetrag zum Normalpreis wird nicht erhoben. Beim späteren Umbuchen auf ein konkretes Reisedatum bis 31.12.2020 bleibt der Frühbucherrabatt erhalten.
Passagiere, die ihre Tickets für die Adria-Route aufgrund des COVID-19 stornieren möchten, können das mit voller Rückerstattung tun.

Die vorgenannten Regeln gelten bis zum 3.4.2020 und betreffen Tickets für Reisen bis einschließlich 30.4.2020.

 

Wer aktuelle Informationen bzw. Erfahrungen gemacht hat, kann das gerne weiter unten hinzufügen.

 

Zuletzt geändert am: Mar 12 2020 um 9:50 AM

Zurück zur Übersicht

Kommentare


Kein Kommentar gefunden



Kommentar hinzufügen