Palast des Nestor

Es handelt sich um einen großen mykenischen Palast bzw. Siedlung. Die Stelle soll erstmals etwa im 15. Jahrhundert v. Chr. besiedelt worden sein. Die Palastanlage selbst wurde im 13. Jahrhundert v. Chr. erbaut und bereits 1200 v. Chr. durch ein Feuer zerstört worden sein. Danach wurde er nie mehr vollständig wieder aufgebaut und um 800 v. Chr. wohl vollständig aufgegeben.

Der Palast bestand aus einer Anzahl von Gebäuden, die zweigeschossig waren. Heute sind leider nur noch die Grundmauern, die meist kaum höher als 1 Meter, zu sehen. Dadurch ist die Ausgrabungsstätte nicht so spektakulär wie manch andere. In der Ausgrabungspublikation wurden zwei Zeichnungen von Piet de Jong veröffentlicht, die uns den Glanz der mykenischen Siedlung in etwa vor Augen führen.

Zeichnung Piet de Jong vom Palast des NestorPalast des Nestor Zeichnung von Piet de Jong

Die Siedlung wurde 1939 entdeckt und ab dem Jahre 1952 ausgegraben. Nach vollständiger Ausgrabung war es viele Jahre möglich, direkt durch die Reste der Ausgrabungsstätte zu laufen. Seit die aufwendige Überdachung fertiggestellt ist, ist dies nicht mehr möglich. In die Überdachung sind hängende Brücken installiert, auf der die Besucher nun geführt werden, was aber auch einen besseren Überblick über die Anlage bringt.

Tholos Grab am Palast des NestorRund 200m vom Palast entfernt befindet sich das Tholos-Grab. Es diente über Jahrhunderte als Grabstätte für die mykenische Königsfamilie und stammt aus dem 16. Jahrhundert v. Chr. Dieses wurde wieder aufgebaut. Weitere Gräber liegen in der Umgebung der Palastanlage.

Viele Fundstücke der Ausgrabungsstätte befinden sich im archäologischen Museum im benachbarten Chora, dem Hauptort des Gemeindebezirks.

Die Ausgrabungsstätte befindet sich rund 12 km nördlich von Pylos und ist relativ gut beschildert. Der Eintrittspreis incl. Museum beträgt 6,-- Euro (2016). Nicht so Archäologie-Interessierte werden vielleicht mehr von der Architektur der Überdachung der Anlage mit ihren hängenden Wegen beeindruckt sein. Aber auch der Blick auf die umgebende Landschaft ist von hier oben nicht ohne.

Palast des Nestor - von aussenPalast des Nestor

Palast des NestorPalast des Nestor

Palast des Nestor - MauerrestePalast des Nestor

 

Weitere Infos gibt es auf:
Wikipedia,
Universität Nürnberg-Erlangen,
Video auf Youtube von 2012,

 

Letzte Aktualisierung: 6. Februar 2017