Agios Nikolaos - Αγιος Νικóλαος Agios Nikolaos  am Messenischen Golf

 

Nach Agios Nikolaos kommen die Leute, denen es im nahe gelegenen Stoupa zu überlaufen ist bzw. wer es einfach lieber etwas ruhiger mag. Der Ort am Beginn der inneren Mani ist noch als typisches, kleines griechisches Fischerdorf auf dem Peloponnes zu bezeichnen.

Agios Nikolaos besitzt einen befestigten kleinen Hafen, indem auch meist die Fischerboote der ansässigen Fischer. So kann man noch den Fischern beim Flicken ihrer Netze zusehen und auch den frischen Fisch direkt von den Fischern am Boot kaufen.
 

 

Es geht hier also noch, wie in vielen anderen kleinen Orten auf dem Peloponnes gemütlich zu. In der kleinen Hafenbucht, direkt am Meer sitzend mit Blick auf die bunten Fischerboote und dabei einen Frapé zu genießen, das hat schon was.

Und wenn es einmal eng wir mit dem Platz in den Tavernen, hat man bereits Vorkehrungen getroffen und etwas improvisiert (s. Foto ganz unten).

Wer ins Meer will, muss dies über einige kleinere Felsen machen.

Es gibt im Agios Nikolaos einige Fremdenzimmer bzw. Apartments, sodass der Ort nicht nur für Tagesbesucher interessant ist.

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben: 20. Feburar 2011 - Letzte Aktualisierung: 2. März 2017