Zacharo - Ζαχáρω

 

Übersichtskarte Elis mit Zacharo

Zur Gemeinde Zacharo zählen rund 20 kleinere Orte der Umgebung. Zacharo selbst ist eine typische griechische Kleinstadt in einem Tal, umgeben von Olivenhainen.

Bekanntheit erlangte der Ort erstmals bereits in der Antike wegen der in der Nähe gelegenen Thermalquellen an der Lagune von Kaiafas. Zur Behandlung insbesondere von Hautkrankheiten und Arthritis werden diese Schwefelquellen aufgesucht.

Der Hauptanziehungspunkt, zumindest in den Sommermonaten ist jedoch der zum Ort gehörige und sich über viele Kilometer erstreckende Sandstrand. Hier befindet sich dann auch die gesamte touristische Infrastruktur. Jeden Dienstag ist Wochenmarkt in Zacharo.

Zacharo erhielt 2007 traurige Berühmtheit, als einige Dörfer in der Nachbarschaft bei Waldbränden zerstört wurden und über 30 Menschen ums Leben kamen (s. auch Artikel weiter unten).

 

 


 

Die Brände in Zacharo und Umgebung vom 24. August 2007

Bei den damaligen Waldbränden, es ist von mehr als 170 einzelnen Bränden die Rede, war insbesondere die Umgebung der Kleinstadt Zacharo betroffen. Von den vielen Todesopfern durch die Brände sind mit Abstand die meisten - mindestens 38 - im Bezirk Zacharo zu beklagen. Bei großer Hitze wüteten die Feuer mehrere Tage unkontrolliert. In einigen Fällen, so hieß es, wurde Brandstiftung vermutet. Die Orte Makistos und Artemida hat es dabei am stärksten betroffen. Hier gab es die meisten Todesopfer.

Viele Häuser wurden durch die Brände zerstört und auch die wirtschaftliche Lebensgrundlage, die Olivenbäume, wurde vernichtet. Ob die versprochene finanzielle Hilfe der damaligen griechischen Regierung für den Aufbau oder Neubau immer bei den Betroffenen ankam, ist nicht eindeutig geklärt.

Der Landschaft in den Bergen um Zacharo ist heute noch deutlich die Folgen der Brände anzusehen, auch wenn sich das Grün nach und nach wieder mehr zeigt.

In den Film "Verbrannte Erde - Die Flammenhölle von Griechenland" von RTL2 wurde noch einmal gut aufgearbeitet, wie sich die tatsächliche Situation einige Zeit nach dem Unglück für die Betroffenen darstellt. Über unzureichende Entschädigung (wo ist das ganze Geld geblieben?), über unzureichend ausgestatteter Feuerwehr, Nichtbestrafung der Brandstifter, und vieles mehr berichtet der Film sehr eindringlich. Siehe auch den Bericht bei Stern-Online HIER.