Vartholomio - Βαρθολομιό

 

Vartholomio ist, mit seinen rund 4000 Einwohnern, sowas wie der zentrale Ort neben Kyllini in der westlichen Elis. Es gibt für fast alles Geschäfte, die sich verteilt in den Seitenstraßen befinden.

Vartholomio war während der griechischen Revolution (10. November 1825) Schauplatz einer Schlacht, der in die Festung Chlemoutsi geflohenen griechischen Bevölkerung gegen die Truppen des ägyptischen Generals Ibrahim Pascha, der die Region eroberte und einige Jahre grausam beherrschte. Erst nach der Schlacht von Navarino 1827 wurde auch Vartholomio endgültig befreit und Teil des neu gegründeten Griechenland.

Vartholomio - Ortszentrum Bild eins Vartholomio - Ortszentrum Bild zwei

Die kleine Stadt ist noch als typisch griechisch zu bezeichnen. So vermißt man zwar einen größeren Supermarkt, aber die kleineren Lebensmittelgeschäfte bieten dafür Produkte aus der Region. Wie in fast allen griechischen Orten gibt es einen zentralen Platz, der von verschiedenen gastronomischen Betrieben umringt wird. In der Nähe befindet sich auch die Kirche des Ortes mit seinem großen Vorplatz.

Vartholomio - Die Kirche

Es gibt in Vartholomio mindestens zwei Banken mit Geldautomaten. Der Weg zur Bank bietet sich an einem Montag an, da an diesem Tag Wochenmarkt in Vartholomio ist.

 

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2015