Ouzo und Griechenland gehört einfach zusammen. Wer an Griechenland denkt, denkt auch an Ouzo.

Hier findest Du viele Informationen rund um das "griechische Nationalgetränk".

Was fällt einem bei Ouzo sofort ein?

- Der deutliche Geschmack und Geruch von Anis
- Die milchige Farbe beim Hinzufügen von Eis oder Wasser
- Der stimmungsvolle Tag an einer Strandbar am Meer
- Der Blick auf den kleinen Hafen mit seinen Fischerbooten

 

Mit Ouzo wird nicht nur ein Getränk mit einem besonderen Geschmack genossen, sondern es werden auch oft Erinnerungen mit ihm aufgenommen und verbunden. In Griechenland zählt Ouzo auch heute noch zu den beliebesten und auch meist genossenen alkoholischen Getränken.

Was ist nun genau Ouzo? Was ist seine genaue Rezeptur?

Ouzo fällt natürlich sofort durch sein starkes Aroma von Anis auf. Jedoch kommen weitere Zutaten hinzu: Fenchel, Zimt und Ingwer. Diese Zutaten verbinden viele eher mit einem Tee als mit einer Spirituose. Weitere Gewürze kommen je nach Hersteller in unterschiedlichen Rezepturen hinzu: Kamille, Kriander, Angelikawurzel und Zuckerrohrwurzel. Die genaue Zusammensetzung ist das Geheimnis der einzeln Hersteller.

Gemäß einer EU-Verordnung darf eine Spirituose mit Anis als Ouzo nur dann bezeichnet werden, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, wie z. B.

- er muss ausschließlich in Griechenland hergestellt werden
- Ouzo muss farblos sein
- der Zuckergehalt darf 50 Gramm pro Liter nicht überschreiten
- es müssen gewisse Regeln bei der Destillation beachtet werden.

Im Gegensatz zum Tsipouro, der, genau wie Grappa, aus dem Trester der Weinherstellung gebrannt wird, wird Ouzo aus der traditionellen Art der Destillation hergestellt.

Bei Ouzo mit besserer Qualität wird der Vor- und Nachlauf des Destillats getrennt und nicht zur Herstellung verwendet. Die Anzahl der Brennungen und die Qualität und Menge der verschiedenen Gewürze (s. weiter oben) bestimmt dann die endgültige Qualität des Ouzo.

Warum wird der Ouzo bei Zugabe von Wasser (also auch Eis) milchig?

Dies liegt an den ätherischen Ölen insbesondere aus dem Anissamen aber auch von anderen Gewürzen. Diese Öle lösen sich im Alkohol auf, jedoch nicht im Wasser.

Anis hat auch eine anerkannte Heilwirkung. Wer schon einmal Hustentee getrunken hat, erinnert sich bestimmt, dass in diesem Tee unter anderem Anis enthalten ist. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden wird sich ein Ouzo durchaus positiv aus.

Welches ist nun der beste Ouzo?

Das ist natürlich wie bei vielen anderen Getränken auch Geschmacksache. Es ließen sich jedoch aufgrund von verschiedenen Artikeln, vielen Gesprächen und einigen "Selbstversuchen" einige Marken von besserer Qualität nennen. Da hier aber keine einzelnen Marken hervorgehoben werden, ist jeder selbst gefordert, sich ein Urteil zu bilden.

 

Letzte Aktualisierung: 21. März 2014